Giovanni della Bande Nere

Giovanni de Medici auch bekannt als Giovanni della Bande Nere wurde am 5.April 1498 geboren und er starb am 30.November 1526. Er war der letzte der berühmten italienischen Condottiere, mit ihm ging diese ruhmreiche Epoche zu ende, er war 28 Jahre alt als er starb. Giovanni wurde in der Norditalienischen Stadt Forli geboren. Er war der Sohn von Giovanni de Medici auch bekannt als „il Popolano“ und Katerina Sforza eine der berühmtesten Frauen der italienischen Renaissance. Von seinen jüngsten Jahren an zeigte er großes Interesse und große Fähigkeiten bei körperlichen Aktivitäten, sein besonderes Interesse galt den damaligen Kampfkünsten, wie Reiten, Bogenschießen, Schwertkampf, Ringen etc… Seinen ersten Mord beging er im Alter von 12 Jahren, er wurde zweimal aus Florenz wegen ungebärdigen Benehmens verbannt. Er heiratete Maria Salviati und hatte mit ihr einen Sohn Cosimo (1519-1574), welcher später Großherzog von Florenz wurde. Giovanni wurde Condottiere im Dienste von Papst Leo X (Giovanni di Lorenzo de Medici) und erhielt seine Feuertaufe am 5.März 1516 im Krieg gegen Francesco Maria della Rovere Herzog von Urbino. Giovanni siegte nach nur 22 Tagen Kampf. Als Symbol seiner Trauer um den verstorbenen Papst Leo X am 1.Dezember 1521, fügte er zu seinen Insignien schwarze Bänder hinzu, daher auch sein Spitzname Giovanni della Bande Nere. Nach einer kurzen aber beispielhaften Kariere starb Giovanni de Medici an Wundstarkrampf in Mantua am 30.November 1526. Es half nichts, dass man ihn zur Ader ließ und sein Bein amputierte das 4 Tage zuvor in der Schlacht nahe Governolo gegen den kaiserlichen Landsknecht Georg von Frundsberg von einer Falkonettkugel getroffen wurde. Giovannis frühzeitiger Tod leitete das Ende der Ära der Condottieri ein.

<< zurück